Über die eigenen Grenzen hinaus bewegen - Raum für Deine Entwicklung

Um unseren Alltag effizient gestalten zu können, haben wir spezifische Weisen entwickelt, uns durch das Leben zu bewegen: Viele Handlungs- und Bewegungsabläufe sind routiniert, wir müssen ihnen kaum Aufmerksamkeit schenken.

Unser Körper leidet unter diesen Routinen insofern, als er schneller verschleißt: wir benutzen dieselben Muskelgruppen für gleiche Bewegungen, nehmen dabei gleiche Haltungen ein und verlieren das Gespür für die natürlichen und verschiedenartigen Bewegungsimpulse unseres Körpers.
So setzen wir unseren Ausdrucks- und Seinsmöglichkeiten Grenzen.

Uns auf automatische Weisen zu bewegen heißt zudem, weniger Aufmerksamkeit zu haben für die Welt um uns herum, weniger wahrzunehmen und uns vom Leben weniger überraschen zu lassen:

Sich routiniert durch das Leben zu bewegen hat seinen Preis.